Sketch 58 Beitragsbild

Sketch 58

Update für Sketch: Smart Layout macht Symbole flexibel

Am 17. September wurde Sketch 58 als Download für alle bereit gestellt. Erwähnenswerte Neuerungen sind Smart Layout, ein neues Startfenster und Projekte für die Sketch Cloud. Wir schauen uns die neue Sketch Version an und zeigen dir die neuesten Funktionen.

Smart Layout in Sketch 58

Schon seit dem Start von Sketch waren Symbole eine der mächtigsten Design-Funktionen. Mittlerweile sortierst du sie in Libraries, baust Vorlagen für Prototypen oder überschreibst sie mit zufälligen Daten. Jetzt kommt mit Smart Layout eine weitere mächtige Möglichkeit, Symbole automatisch anzupassen.

Im Kern automatisiert Sketch mit Smart Layout Anpassungen in Symbolen. Zum Beispiel einen Button, der die Beschriftung „Jetzt kaufen“ hat und nun eine längere Beschriftung trägt. Sketch erkennt die Abstände des Textfeldes zu der Umgebung und behält sie bei.

Sketch 58 bringt Smart Layout
© Sketch App / Medium

Die Einstellungen für Smart Layout legst du im Inspector und beim erstellen neuer Symbole fest. Alle Symbole, die du bislang erstellt hast, sind noch nicht mit Smart Layout eingestellt. Wenn du also eine große Library verwaltest, hast du jetzt die Chance auf ein großes Update.

Smart Layout funktioniert auch fürs Verändern mehrerer Textebenen, die dann den richtigen Abstand zueinander halten. Zum Beispiel kannst du Buttons nach Rechts ausrichten, während sich Text nach unten erweitert.

Smart Layout mit komplexen Objekten in Sketch 58
© Sketch App / Medium

Das Team hat sogar ein paar Beispiele auf einer eigenen Seite bereitgestellt um Smart Layout besser zu erklären und für alle verständlich zu machen.

Projekte für Sketch Cloud

Heimlich und leise hat Sketch Projekte für Sketch Cloud eingeführt. Allerdings hattest du bislang nicht die Möglichkeit, Projekte auch in der Mac App zu sehen. Beim Hochladen der Designs fehlten die Optionen dafür, hier hat das Team nachgebessert.

Projekte in Sketch Cloud auch in der Mac App
© Sketch App / Medium

Auch jetzt fehlen noch die Möglichkeiten ein neues Projekt in der Mac App zu erstellen. Insgesamt wird Sketch sicherlich noch weiter bei der Integration von Funktionen aus Sketch Cloud und der Sketch Mac App gehen.

Neues Willkommen-Fenster

In macOS Mojave hat Apple Programme wie den App Store, iTunes und viele andere überarbeitet. Auf der linken Seite findet sich eine Liste oder ein Menü und auf der rechten Seite werden Inhalte angezeigt. Genau dieses Layout übernimmt Sketch auch für sein neues Willkommen-Fenster.

Davon erhoffen sich die Entwickler eine verbesserte Übersicht auf die zuletzt verwendeten Dokumente und Vorlagen. Eine eigene Liste ist für den Sketch Cloud Account und die dortigen Projekte reserviert. Außerdem ist es standardmäßig größer und bietet etwas mehr Platz, um das richtige Dokument auszuwählen.

Wenn du das Willkommen-Fenster aufrufen möchtest, wähle im Menü „Window › Sketch Documents“.

Dafür findest du die Libraries jetzt nicht mehr in deinem Willkommen Fenster. Das Sketch Team verspricht deswegen weitere Updates für diesen Bereich.

Sketch 58 – Zusammenfassung

Nach ungefähr einem Jahr hat Sketch die Funktionen vom Paddy Plugin nun vollständig übernommen. Zwischenzeitlich hatten auch Anima und Figma diese Funktionen innerhalb von wenigen Monaten umgesetzt. Vielleicht fühlt es sich deswegen von außerhalb langsam an, wie Sketch vorgeht. Sicherlich ist es von außerhalb schwer einzuschätzen wie komplex diese Vorgänge sind, deswegen freue ich mich sehr auf Smart Layout und Smart Distribute.

Mit den Versprechen, die zu Libraries und Sketch Cloud gemacht wurden bleiben wir gespannt auf die nächsten Versionen. Bis dahin bleibt nur noch, die Sketch 58 herunterzuladen und weiter Spaß am design zu haben!

Quellen

Artikel von Egor Gorev auf Medium

Offizieller Blogpost von Sketch auf Medium

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.